Aktuelles

Bürgerentscheid am 07. Juni: Seehaus e.V. informiert vorab über Konzept und Neubaupläne am Hainer See

Der Seehaus e.V. lädt ein:

An fünf Info-Abenden im Mai können sich Interessierte in den Gemeinden Espenhain und Neukieritzsch über den sächsischen Jugendstrafvollzug in freien Formen informieren. Gegenstand werden das Seehaus-Konzept, die bisherigen Erfahrungen damit und die Pläne zum Neubau am Hainer See sein. Mitarbeiter des Seehauses werden für Fragen der Besucher zur Verfügung stehen. Herzliche Einladung an alle Interessierten!

Die Veranstaltungen richten sich besonders an die Neukieritzscher und Espenhainer Bürger. Sie sollen in einem Bürgerentscheid am 07. Juni darüber bestimmen, ob ihre Bürgermeister im zuständigen Zweckverband der Ansiedlung des Seehauses am Hainer See zustimmen oder nicht. Der Gemeinderat Neukieritzsch hatte sich bereits 2013 mehrheitlich für die Ansiedlung des Seehauses ausgesprochen. Gegner hatten mit einem erfolgreichen Bürgerbegehren jedoch den Bürgerentscheid und damit einen Stopp im Bauplanverfahren erzwungen.

 

Hier die Termine im Überblick und als Einladungsflyer:
  • Dienstag, 19. Mai: Neukieritzsch, großes Bürgerbegegnungszentrum, 19.30 Uhr
  • Mittwoch, 20. Mai: Deutzen, Mehrzweckgebäude, August- Bebel-Str. 2, 19.00 Uhr
  • Dienstag, 26. Mai: Espenhain, Gemeindesaal, Wolfschlugener Weg 1, 19.00 Uhr
  • Mittwoch, 27. Mai: Lobstädt, Mehrzweckraum, Victoriastraße 9, 19.00 Uhr
  • Dienstag, 02. Juni: Mölbis, Orangerie, Straße des Friedens 34, 19.00 Uhr

Danke allen Bürgerinnen und Bürgern, die sich die Zeit nehmen!

 

15-05-07 LVZ Seehaus informiert und kämpftIm LVZ-Interview (07. Mai 2015)  erläutern Standortleiter Steffen Hofmann und Hausvater Franz Steinert die Pläne des Vereins bis zum Bürgerentscheid und antworten auf Kritik der Gegner. Wir danken der Leipziger Volkszeitung für die freundliche Genehmigung zur Veröffentlichung.

Hintergrund

Der Seehaus e.V. betreibt im Rahmen eines alternativen Jugendstrafvollzugs seit 2003 mittlerweile drei Wohngemeinschaften (jeweils 7 Plätze) in Leonberg bei Stuttgart und seit 2011 eine Wohngemeinschaft in Störmthal. Vom Sächsischen Justizministerium ist Seehaus e.V. mit der Bereitstellung von 14 Plätzen, also zwei Wohngemeinschaften, beauftragt. Das Gelände in Störmthal war wegen seiner beschränkten Größe von Anfang an als Übergangslösung gedacht, um dann möglichst schnell und dauerhaft in eine passende Immobilie umziehen zu können. Aufgrund einer langwierigen und erfolglosen Immobiliensuche entschied sich der Verein zum Neubau am Hainer See.

Das könnte Sie auch interessieren: