Seehaus in der Presse

Seehaus-Jugendliche bauen Sitzbänke für den Störmthaler See

Im Rahmen ihres Berufsvorbereitenden Jahres haben die Jugendlichen Sitzbänke für den Störmthaler See gebaut. Viele von ihnen haben früher eine solche Bank eher beschmiert oder beschädigt. Jetzt wissen sie, wieviel Mühe dahinter steckt. Die Jungs bekamen für Ihre gute Arbeit viel Lob und Anerkennung.

Am 6. Juli: Tag der offenen Tür im Seehaus Störmthal

Auch im zweiten Jahr der Nutzung des ehemaligen Lutherstifts als „Vollzug in freier Form“ gewähren jugendliche Strafgefangene Einblicke in ihren Alltag. Am Samstag, dem 6. Juli, öffnet das Seehaus Störmthal zum zweiten Mal seit dem Start im Sommer 2011 seine Pforten zu einem Tag der offenen Tür. Das Programm beginnt um 10 Uhr mit einem Festgottesdienst. Die Predigt hält der ehemalige Leipziger Superintendent Friedrich Magirius. Die „Seehaus-Band“ liefert die musikalische Begleitung.

Lacides Hernandez und Francisco Galan aus Kolumbien

Frieden und Versöhnung in Kolumbien
Lácides Hernández und Francisco Galán arbeiten für den Frieden in Kolumbien und engagieren sich für den Prozess der Versöhnung: zwischen Tätern und Opfern, verfeindeten Gruppen und den Kirchen. Sie setzen sich ein für die ökonomische Entwicklung der Gebiete, die während des jahrzehntelangen Konflikts zerstört wurden.
Beide kommen zu Vorträgen ins Seehauas Leonberg und Seehaus Störmthal, sowie auf die Messe „fair handeln“ nach Stuttgart.

Familiäre Knast-WG statt Gitterstäbe

Jugendstrafvollzug in freien Formen kommt in Sachsen ohne Gitter aus – Erziehung statt Knast. Ein strenges Reglement mit Aufgaben und Pflichten hält die Jugendlichen auf Trab.

Aufbruch in ein neues Leben

Großpösna. Heute fängt für Marcel in gewisser Weise ein neues Leben an. Eines in Freiheit. Denn der 22-Jährige ist nach 15 Monaten aus dem Seehaus Störmthal, dem Strafvollzug in freien Formen, entlassen worden. Und der junge Mann hat für seine Zukunft viel vor. … zum Artikel in der LVZ online … Das könnte Sie auch…

Thüringer Ministerium für Soziales, Familie und Gesundheit: Hohe Wertschätzung für Träger des freien Jugendstrafvollzugs

Sozialministerin Heike Taubert (SPD) zur Preisverleihung: „Konzept ist gute Möglichkeit, positive Lebensbedingungen für straffällig gewordene Jugendliche zu schaffen.“ Das könnte Sie auch interessieren: GEZE unterstützt den Seehaus e.V. Große Putzete im Mahdental Leonberg – Helfer… Profilmetall unterstützt Seehaus e.V. Leipzig-Marathon: Seehäusler beweisen Ausdauer