Aktuelles

Fachvortrag über Testament und Patientenverfügung

Die Hoffnungsträger Stiftung und Seehaus e.V. laden gemeinsam zu einem Fachvortrag über die Themen Testament, Erbrecht, Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung ein. Die Leonberger Rechtsanwältin Claudia Nowack erläutert dabei die Grundbegriffe des Erbrechts und die gesetzliche Erbfolge, wie man dem Nachlass die passende Struktur gibt und was man bei der Vorsorgevollmacht und der Patientenverfügung beachten muss.

Darüber hinaus wird Frau Nowack die Möglichkeiten des gemeinnützigen Vererbens ansprechen. Tobias Merckle, Gründer und Stiftungsratsvorsitzender der Hoffnungsträger Stiftung wie auch Geschäftsführender Vorstand des Seehaus e.V., erzählt am Rande des Fachvortrags von seiner Motivation, sein Vermögen zu teilen. Seehaus e.V. und Hoffnungsträger Stiftung werden Projekte vorstellen, die beispielhaft unterstützt werden können.

Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen, sich im Rahmen dieser Veranstaltung am Dienstag, den 23.11.2021, ab 18:30 Uhr in den Räumlichkeiten der Hoffnungsträger Stiftung zu informieren (Heinrich-Längerer-Str. 27, 71229 Leonberg). Aufgrund von Corona und der damit verbundenen Regelungen ist für den Fachvortrag eine Anmeldung bei Stefanie Köppl-Rau (0176 4525 0881, skoeppl-rau@hoffnungstraeger.de) erforderlich. Wer an diesem Termin nicht teilnehmen kann, aber dennoch an den Themen interessiert ist, erhält nach der Veranstaltung bei ihr die relevanten Informationen und den Link zur Aufzeichnung des Vortrags.

Zum Fachvortrag erklärt Tobias Merckle: „Seinen Nachlass zu regeln, ist für viele Menschen zu einem wichtigen Thema geworden. Nur mit einem Testament können individuelle Wünsche, wer was erben soll, umgesetzt werden. Genauso wichtig ist es zu regeln, wer im Falle einer eventuellen Geschäftsunfähigkeit stellvertretend entscheiden soll. Wir freuen uns sehr, dass Frau Nowack uns hierzu aktuelle Informationen geben wird.“


Ähnliche Beiträge