Aktuelles

Restorative Justice-Opferempathietraining Sozialpädagogische Fachkraft gesucht

Set-Free e.V. Straffälligenhilfe - sozialpädagogische Fachkraft

Stellenausschreibung Restorative Justice / Opferempathietraining – Sozialpädagogische Fachkraft in der JVA Dresden (m/w, 35-75%)

Unser befreundeter Verein SET-FREE e.V. sucht einen Mitarbeiter/Mitarbeiterin

Direkt zur Stellenausschreibung bei SET-FREE e.V…..

Der SET-FREE e.V. ist als freier Träger der Straffälligenhilfe u.a. in der Projektarbeit in Gefängnissen sowie im Übergangsmanagement und in der Nachsorge tätig. Ein weiteres wichtiges Betätigungsfeld ist die Meinungsbildung in der Gesellschaft, um die Voraussetzungen dafür zu schaffen, dass aus der Gesellschaft eine wissensbasierte Kriminalpolitik unterstützt wird. Im Auftrag des Sächsischen Staatsministerium der Justiz und in Zusammenarbeit mit dem Seehaus e.V. wollen wir „Restorative Justice“ Angebote in der JVA Dresden als Modellprojekt anbieten.

Wir freuen uns auf Mitarbeiter, die unsere Werte teilen:

  • Wir legen Wert darauf, die Würde jedes Menschen zu achten.
  • Vertrauen und Begegnung auf Augenhöhe sind uns wichtig.
  • Wir arbeiten mit Engagement und aus Überzeugung.
  • Unserer Arbeit liegt ein christliches Werteverständnis zugrunde.

Sozialpädagogische Fachkraft für Restorative Justice (m/w, 75% – auch aufgeteilt auf zwei Personen), Standort: JVA Dresden

Für diese neue und vielseitige Stelle für Restorative Justice Programme/Opferempathietraining innerhalb der JVA Dresden suchen wir ab Oktober ein Teammitglied (m/w).

Ihre Aufgaben:

  • Ausarbeiten und Durchführen von Restorative Justice-Programmen (Opferempathietraining, Opfer und Täter im Gespräch, Täter-Opfer-Ausgleich) in der JVA Dresden
  • Auswahl der Teilnehmer in Zusammenarbeit mit der JVA und Opferberatungsstellen
  • Einzelgespräche mit Teilnehmern
  • Kontakte in der Justizvollzugsanstalt und zu Opferhilfen pflegen und herstellen

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes pädagogisches Studium (z.B. Erziehungs-/Bildungswissenschaften, Sonderpädagogik) oder eine vergleichbare abgeschlossene Ausbildung (z.B. Jugend- und Heimerzieher/in, Erzieher/in, Heilerziehungspfleger/in)
  • Idealerweise Berufserfahrung im Bereich der Straffälligen-, Suchtkranken- und Jugendhilfe
  • Erfahrung mit Täter-Opfer-Ausgleich (TOA) bzw. als Mediator/in in Strafsachen, mit Positiver Gruppenkultur, konfrontativer Pädagogik und/oder Anti-Aggressivitäts-Training (AAT) sind vorteilhaft aber nicht zwingend erforderlich
  • Ein sicheres, freundliches und klares Auftreten
  • Eigenverantwortliche, sorgfältige, zuverlässige Arbeitsweise und die Fähigkeit zu strukturierter und konzeptioneller Arbeit

Wir freuen uns über Ihre aussagekräftige Bewerbung unter Angabe des frühestmöglichen Eintrittstermins. Bitte schreiben Sie dabei auch etwas zu jedem der Werte. Bevorzugt per E-Mail an: gf@set-free-network.de

SET-FREE e.V.
Postfach 800105
D – 01101 Dresden
+49 8462 942032
+49 351 31209488
+49 151 25548155


Ähnliche Beiträge