Traumaberatung


Photo credit: Steve Gumaer / CC BY-NC

Beratung für traumatisierte Flüchlinge

  • als Gesprächsangebot, bei dem Raum und Zeit ist fürs Ankommen in einer ganz anderen Lebenssituation als im Herkunftsland
  • als Hilfestellung, mit belastenden Erlebnissen und Bildern gut umzugehen
  • als Ermutigung, an eigenen Stärken festzuhalten oder sie neu zu entdecken
  • als Übergang für Flüchtlinge, die auf einen Therapieplatz warten

Krieg und Gewalt in einem unsicheren Land zu erleben und eine lebensbedrohliche Flucht durchzustehen führt oft zu einem Trauma bei den Betroffenen. Auch danach kann sich noch vieles ereignen, was die Bewältigungsmöglichkeiten überfordert und Menschen erschüttert. Dafür bietet Seehaus e. V. konkrete Hilfe an:

Unser Beratungsangebot richtet sich an erwachsene Flüchtlinge, Familien und unbegleitete minderjährige Flüchtlinge (UMF)

  • als Gesprächsangebot, bei dem Raum und Zeit ist fürs Ankommen in einer ganz anderen Lebenssituation als im Herkunftsland
  • als Hilfestellung, mit belastenden Erlebnissen und Bildern gut umzugehen
  • als Ermutigung, an eigenen Stärken festzuhalten oder sie neu zu entdecken
  • als Übergang für Flüchtlinge, die auf einen Therapieplatz warten
  • als Unterstützung von Gastfamilien für Themen, die die Familie an ihre Grenzen bringen

Unser Beratungsangebot

  • findet auf Deutsch oder Englisch statt
  • wird bei Bedarf und nach Möglichkeit von einem/r Übersetzer/in in der Muttersprache begleitet
  • ist kostenfrei
  • kann telefonisch oder per Email angefragt werden
Download des Traumaberatungs-Flyers (PDF)