Aktuelles

Thomas Middelhoff berichtet – Manager-Gefängnis-Neuanfang

Thomas Middelhoff berichtet aus seinem Leben

Spitzenmanager – Absturz – Forschung nach Ursachen – Rückkehr zum Glauben

Einen spannenden Lebensbericht gibt es am Sonntag, 29. April, um 17.30 Uhr zu hören. Zu Gast in der Gemeinde ist der ehemalige Spitzenmanager Dr. Thomas Middelhoff. Er war im November 2014 vom Landgericht Essen wegen Untreue zu Lasten des ehemaligen Karstadt-Mutterkonzerns Arcandor zu drei Jahren Haft verurteilt worden. Im November 2017 wurde er nach Verbüßung von knapp zwei Dritteln seiner Strafe aus der Haft entlassen. Bei der Aufarbeitung seines, wie er es ausdrückt, Absturzes fand der 64-Jährige zum christlichen Glauben zurück. „Ich will die Kraft, die Gott mir geschenkt hat, in Zukunft für vieles einsetzen”. Wie es zu seiner Lebenswende gekommen ist, wird er in der Gemeinde am Glemseck schildern.

Im Anschluss an den Lebensbericht im Hotel Glemseck steht ein Essen nach dem Motto „bring & share“ auf dem Programm. Für die Kinder gibt es während des Vortrags ein Extra-Programm im Seehaus.

Zur Webseite von Thomas Middelhoff

Middelhoff hat ein Büch über seinen Prozess, seine Inhaftierung, seine Zeit im offenen Vollzug, seine Krankheit und seine Rückkehr zum Glauben geschrieben: A 115 – Der Sturz:

Bericht aus Zelle A 115

“Thomas Middelhoff war über viele Jahre einer der bedeutendsten Wirtschaftsmanager der Republik. In einem Aufsehen erregenden Prozess wurde er Ende 2014 zu einer dreijährigen Gefängnisstrafe verurteilt. Das Urteil sorgte angesichts seiner Härte selbst bei erfahrenen Juristen für Aufsehen.

Mit großer Eindringlichkeit beschreibt Thomas Middelhoff die Vehemenz und Unverhältnismäßigkeit des deutschen Justizapparates. Mit seinen detaillierten Schilderungen gewährt er tiefen Einblick in die der Öffentlichkeit nicht zugängliche Schattenwelt des geschlossenen Vollzugs.”

Zum Buch…

 

Das könnte Sie auch interessieren: