Aktuelles

Interessenten für “Opfer und Täter im Gespräch” gesucht

Was bewegt einen Menschen, eine Straftat zu begehen? Was fühlen Opfer? Wie kann man die Folgen einer Straftat verarbeiten? Sind Vergebung und Wiedergutmachung möglich? Mit diesen wichtigen Fragen beschäftigt sich der Kurs „Opfer und Täter im Gespräch (OTG)“, der im April und an einem weiteren Termin im Herbst dieses Jahres im Seehaus Leonberg stattfinden wird. Gefangene und Opfer von Straftaten treffen sich dabei an sechs Abenden zum Austausch. OTG-Leiterin Irmela Abrell vom Seehaus Leonberg moderiert die Gesprächsrunden. „Neben der Diskussion über die Themenschwerpunkte sind die Lebensberichte der Teilnehmer von großem Nutzen. Sie regen die Täter zum Nachdenken und Nachempfinden an und ermöglichen den Opfern, sich den Ärger von der Seele zu reden“, sagt die OTG-Leiterin. Anmeldungen sind ab sofort möglich.

Kontakt: Irmela Abrell, iabrell@seehaus-ev.de, 0715233123306.

Ausführliche Informationen zum OTG gibt es hier.

Das könnte Sie auch interessieren: