Aktuelles

Kongress: Seehaus präsentiert Neubauprojekt

15-02-26 KcFDer Seehaus e. V. präsentiert sich vom 26. bis 28. Februar mit einem Stand auf dem Führungskräftekongress in Hamburg. Dort fällt symbolisch der Startschuss für das Gründungsprojekt zum Neubau des Seehauses Leipzig. Am Stand können sich Interessierte melden und Gründer, Raumsponsor oder Spender für das Seehaus Leipzig werden und so in die Zukunft von Jugendlichen investieren. Eine Investition, die sich auszahlt.

Auf dem Kongress zeigt der Seehaus e. V. unter anderem das von den Jugendlichen hergestellte Modell für den Neubau am Hainer See bei Leipzig. Die Standbesucher können auch gleich praktisch am Bau „beteiligen“: Es wird ein Baggerwettbewerb durchgeführt, bei dem jeder sein Geschick im Umgang mit Baufahrzeugen unter Beweis stellen kann.

Seit 2003 betreibt der Seehaus e.V. das Seehaus Leonberg als eine innovative Alternative zum herkömmlichen Jugendstrafvollzug. In Sachsen hat der Seehaus e.V. 2011 mit seiner Arbeit begonnen. Die Immobilie in Störmthal in der Gemeinde Großpösna bietet jedoch nur Platz für bis zu sieben Jugendliche und war von vornherein als Übergangslösung gedacht. Aus diesem Grund soll nun am Hainer See bei Leipzig ein Neubau entstehen. Dort ist es möglich, zunächst 15 Plätze einzurichten. Hinzu kommen Mitarbeiterwohnungen, eine Schule, Verwaltung, Werkstätten und eine Kindertagesstätte. Die laufenden Kosten werden größtenteils durch das Sächsische Staatsministerium der Justiz finanziert. Für den Neubau sind rund fünf Millionen Euro veranschlagt. Dafür bekommt der Verein keine Zuschüsse.

Mehr Informationen zum Neubau Seehaus Leipzig und zum Gründungsprojekt…