Aktuelles

Familie Leidecker sagt dem Seehaus Leonberg Ade

Nach vier Jahren als Hauseltern im Seehaus Leonberg haben sich Jana und Timo Leidecker verabschiedet und sind in ihre hessische Heimat zurückgekehrt. Ihre Nachfolger stehen bereits fest. Ab Herbst übernehmen Rebecca und Jared Naber die Leitung der Wohngemeinschaft.

Die Leideckers haben ihre Zeit im Seehaus als große Bereicherung erlebt. „Es waren schöne Jahre für uns. Klar gab es auch herausfordernde Tage, aber das ist in so einem Projekt völlig normal“, sagt Jana Leidecker im Rückblick. „Durch das Zusammenleben mit den Jungs bin ich viel barmherziger geworden. Wenn man erfährt, mit welch schwierigen Situationen sie in ihrem Leben schon konfrontiert waren, bekommt man einen ganz anderen Blick auf die Dinge. Dann merkt man auch, wie gut es einem selbst geht.“ Zugleich schätzte sie den Kontakt und die Gespräche mit den Angehörigen der Jungs.

Gute Beziehungen aufzubauen sind nach ihren Worten das A und O bei der Arbeit als Hauseltern. Dabei hätten sie und Timo sich

prima ergänzt. „Je besser man die Jungs kennengelernt hatte, desto besser wurde das Zusammenleben“, erzählt Jana Leidecker. Ihr Mann hatte bereits einige Jahre als WG-Mitarbeiter im Seehaus verbracht, bevor die beiden nach der Hochzeit zusammen eine Wohngemeinschaft übernahmen.

„Die Anfangszeit war natürlich nicht immer einfach. Man muss erst seine Rolle finden und lernen, Dinge anzusprechen, die auf der WG nicht so gut laufen. Doch wir sind Stück für Stück in diese Aufgabe hineingewachsen“, erzählt Jana Leidecker. Geholfen habe ihnen dabei die Kollegialität unter den Mitarbeitern. „Es ist bewegend, mit so vielen Leuten an einem gemeinsamen Ziel zu arbeiten.“

Obwohl ihnen die Aufgabe im Seehaus nach wie vor viel Freude machte, entschlossen sie sich jetzt, einen Neustart zu wagen. „Unser Sohn Paul kommt in die Pubertät, da wollten wir ihm die Chance geben, seine Eltern doof zu finden, ohne dass eine ganze WG das mitbekommt“, begründet Jana Leidecker den Schritt mit einem Augenzwinkern. Was genau kommt, wissen sie noch nicht. „Erst einmal freuen wir uns auf unser drittes Kind, ein wenig mehr Freizeit und auf gemeinsame Abende im Familienkreis und mit Freunden.“ (aje)

Wir wünschen der Familie Leidecker alles Gute für die Zukunft und der Familie Naber einen guten Beginn im Seehaus!

Das könnte Sie auch interessieren: